Wer ist versichert?

Der Versicherungsnehmer sowie die Insassen des versicherten Fahrzeugs sind versichert. Sollten Dritte aufgrund eines selbstverschuldeten Unfalls zu Schaden gekommen sein, greift ein Versicherungsschutz in Höhe von max. 7,5 Millionen Euro für Personenschäden und je Schadenfall. Der Kfz-Versicherungsnehmer des versicherten Fahrzeuges ist nur über die Kfz-Haftpflicht versichert. Sollten Sie sich als Versicherungsnehmer selbst verletzten, besteht kein Unfallversicherungsschutz. Dieser kann durch eine private Unfallversicherung gedeckt werden.

In ersten Linie wird über die Kfz-Versicherung Ihr angemeldetes Fahrzeug versichert. Der Versicherungsschutz hat solange bestandt, bis der Anbieter gewechselt oder das Fahrzeug abgemeldet wird.

Auto­versicherung
Testsieger und mehr als 500
Tarifkombinationen im Vergleich
KFZ Kennzeichen