ING-DiBa

ING-DiBaDie Direktbank ING-DiBa ist eine Tochtergesellschaft der niederländischen ING Groep. Ist die ING Groep ein weltweit tätiges Unternehmen, beschränken sich die Aktivitäten der ING-DiBa auf den deutschen Finanzmarkt. Ihren Sitz hat die Institution in Frankfurt am Main. Seit 1965 ist die Bank in Deutschland tätig und galt in ihren Anfängen als Bank für Sparanlagen und Vermögensbildung, zudem fungierte sie als Aktiengesellschaft. Durch die neuen vermögenswirksamen Leistungen, welche damals verabschiedet wurden, nahm die Bank eine Vorreiterrolle ein, in dem sie allen Kunden, sofern sie als Arbeitnehmer galten, ein monatliches Sparguthaben von 7 DM zusicherte. 1994 uniformierte sich die Bank zur Deutschen Direkt Bank, später erfolgte die Umbenennung in Allgemeine Deutsche Direktbank. Im Jahr 1998 übernahm die ING Group 49% aller DiBa-Anteile. Die vollständige Übernahme erfolgte 2003.

ING-DiBa: Größte Direktbank der Bundesrepublik

Als die weitverbreitetste Direktbank Deutschlands bietet die ING-DiBa ihre Produkte ausschließlich über Telefon, Telefax und Internet. Ihre Aufgabenfelder und Produktangebote zielen besonders auf die Immobilienfinanzierung und die passende Kreditvermittlung ab. Erfolgreichste Produkt bildet allerdings das Tagesgeldkonto Extra-Konto, welches die höchsten Absätze der Produktpalette erzielt.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage

Daten zur Bank

ING-DiBa
Rechtsform:
AG
Sitz:
Theodor-Heuss-Allee 106 in 60486 Frankfurt am Main
Gründung:
1965
Mitarbeiter:
2750
Webseite:
https://www.ing-diba.de/
E-Mail:
info@ing-diba.de
Telefon:
069 / 50 50 90 69
Fax:
0180 2 / 34 22 21
(Stand der Daten: Juli 2011, alle Angaben ohne Gewähr)