Was versteht man unter einer gesetzlichen Krankenversicherung?

Gesetzliche Krankenkassen sind Körperschaften des öffentlichen Rechts, die die Träger der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) sind. Die sind laut Gesetz zur Deckung der Kosten verpflichtet. Überschüsse müssen an die Versicherungsnehmer – in Form von Beitragssatzsenkungen – zurückgegeben werden. Durch Beitragssatzerhöhungen bzw. Leistungskürzungen werden Mindereinnahmen ausgeglichen.

Private Kranken­versicherung
Jetzt Patient 1. Klasse werden!
  • Erwachsener
  • Kind(er)
  • Erwachsener mit Kind(er)