Schulungen für chronisch Kranke

Patienten können sich in speziellen Schulungen anleiten lassen, um besser mit ihrer Krankheit klarzukommen. Asthmapatienten können z. B. lernen zu erkennen, wie sich ein Anfall ankündigt, um dann rechtzeitig ihre Medikamente zu nehmen.

Menschen mit Wirbelsäulenproblemen werden in der Rückenschule rückenschonendes Heben und Tragen bzw. Übungen zur Kräftigung gezeigt.

Außerdem sollten chronisch Kranke wissen, dass nicht alle Kassen die Ärzte und Therapeuten gleich gut bezahlen. Ersatzkassen bezahlen in der Regel höhere Vergütungen als Betriebs-, Orts- und Innungskrankenkassen.

Deswegen dürfen Ärzte zwar niemanden schlechter behandeln, doch wenn jemand in Dauerbehandlung ist, möchte er vielleicht, dass seine Krankengymnastin oder sein Psychotherapeut etwas mehr Geld für die gleichen Leistungen bekommt.

Private Kranken­versicherung
Jetzt Patient 1. Klasse werden!
  • Erwachsener
  • Kind(er)
  • Erwachsener mit Kind(er)