Wie können Sie in einen Investmentfonds investieren?

Investmentfonds sind sehr flexible Geldanlagen. Sie können entweder eine feste Summe investieren, aber auch monatlich oder in unregelmäßigen Abständen einen bestimmten Betrag einzahlen. Die Investmentgesellschaften verlangen allerdings für Einmalanlagen Mindestsummen: üblicherweise zwischen 1.500 € und 5.000 €. Viele Investmentgesellschaften geben sich bei Sparplänen schon mit 50 € im Monat zufrieden. Bei anderen Investmentgesellschaften liegen die Grenzen pro Einzahlung bei etwa 125 € bis 150 €.

Sie kaufen bei niedrigen Preisen relativ viele und bei hohen Preisen relativ wenige Anteile, wenn Sie regelmäßig einen festen Betrag investieren. Somit kommen Sie durch diesen Cost-Average-Effekt langfristig zu einem günstigeren Einstiegspreis, als wenn Sie monatlich eine festgelegte Anzahl von Fondsanteilen kaufen würden.

Festgeld­vergleich
Bei uns finden Sie die Verzinsung,
die andere gern hätten!
Tagesgeld­vergleich
Tägliche Verfügbarkeit Ihres
Anlagebetrages!