Größter Preissprung seit 1982

Die Verbraucher müssen sich auf kräftig steigende Preise einstellen. Im März sind die Preise so stark gestiegen wie seit 26 Jahren nicht mehr. Wird der starke Zuwachs an die Verbraucher weitergegeben, könnte dies die bereits hohe Inflation weiter anfeuern. Damit das Ersparte nicht Jahr für Jahr an Kaufkraft verliert, sind gute Geldanlagen gefragt.

Jetzt kostenlos vergleichen!

Im März hat es im Großhandel den größten Preissprung seit 26 Jahren gegeben. Allein Kaffee, Tee, Kakao und Gewürze verteuerten sich auf Großhandelsebene um 13,2 Prozent. Nach Angaben des Statistischen Bundesamts lag der Index der Großhandelsverkaufspreise um 7,1 Prozent über dem Vorjahresstand. Dies war seit Februar 1982 die höchste Jahresteuerungsrate. Damals betrug sie 8,5 Prozent.

Im Januar und Februar 2008 hatte die Jahresveränderungsrate plus 6,6 Prozent beziehungsweise plus 6,0 Prozent betragen. Gegenüber März 2007 stiegen besonders stark die Preise im Großhandel mit Getreide, Saaten und Futtermitteln (plus 52,0 Prozent). Milch, Milcherzeugnisse, Eier, Speiseöle und Nahrungsfette waren um 23,5 Prozent teurer als im Vorjahr. Kaffee, Tee, Kakao und Gewürze verteuerten sich auf Großhandelsebene um 13,2 Prozent. Für feste Brennstoffe und Mineralölerzeugnisse wurde im März 2008 gegenüber dem Vorjahr 18,8 Prozent mehr bezahlt.

Damit das Ersparte nicht Jahr für an Kaufkraft verliert, sind unter anderem gute Geldanlagen gefragt.

Legt man sein Geld beispielsweise auf Sparbüchern mit einer Verzinsung von 1,0-2,0 Prozent an, gleichen die Zinsen meist die durchschnittliche Inflationsrate (3-4%) nicht aus. Um sein Geld zu vermehren, muss also der Nettozins (Zinsen nach Kosten, Steuern und Abgaben) höher sein als die Inflation.

Wichtig ist, das Geldanlagen so investiert werden, dass diese auch Gewinne erwirtschaften. Geldanlagen, die mittel- oder langfristig investiert werden, sollten die Inflation, Steuer- und Abgabenlast, deutlich überschreiten. Erreicht man die Gewinne nicht, sind diese Anlagen nicht rentabel. Somit ist, beispielsweise das Sparbuch, nur für das kurzfristige Parken von Geld geeignet, um einen kurzfristigen Geldbedarf zu decken. (Urlaub, Waschmaschine, Autowerkstatt)

Als mittel- oder langfristiges Ziel sollten die Gewinne Ihrer Geldanlagen, jenseits der 5-6 Prozent erreichen. Erzielt man diese Gewinne nicht, so werden Ihre Vermögenswerte nicht steigen sonder abnehmen.

Festgeld­vergleich
Bei uns finden Sie die Verzinsung,
die andere gern hätten!
Tagesgeld­vergleich
Tägliche Verfügbarkeit Ihres
Anlagebetrages!