Investmentfonds: Indexfonds

Investmentfonds, die einen bekannten Börsenindex „nachbilden“, werden als Indexfonds bezeichnet. Aus diesem Grund orientiert sich die Wertentwicklung eines Indexfonds nah an der Entwicklung des zugrunde liegenden Indexs. Man bezeichnet dies auch als Tracking bzw. Index-Tracking.

Wie kann man einen Börsenindex, wie z. B. den DAX, nachbilden? Man versteht unter einem Index, ein statistisch errechneten Korb von ausgewählten Werten eines Anlagemarktes. Beim DAX sind es die im Bezug auf die Marktkapitalisierung und die Börsenumsätze größten deutschen Unternehmen des Prime Standard. Der DAX hat sich im August 2005 aus folgenden Werten zusammengesetzt:

Unternehmen Gewichtung Unternehmen Gewichtung
Adidas-Salomon AG 1,32 % Allianz AG VNA 7,36 %
Altana AG 0,61 % Basf AG 5,95 %
Bay. HypoVereinsbank 2,63 % Bay. Motoren Werke AG 2,33 %
Bayer AG 4,13 % Commerzbank AG 2,02 %
Continental AG 1,81 % Daimler Chrysler AG 6,61 %
Deutsche Bank AG 7,00 % Deutsche Börse 1,48 %
Deutsche Post AG 2,41 % Dt. Telekom AG 7,94 %
E.ON AG 10,42 % Fresen Med. Care AG 0,47 %
Henkel KGAA VZO 0,87 % Infineon Tech. AG 0,90 %
Linde AG 0,91 % Lufthansa AG 0,89 %
Man AG 1,08 % Metro AG 1,14 %
Münch. Rückvers. 3,35 % RWE AG 4,92 %
SAP AG 5,72 % Schering AG 1,76 %
Siemens AG 10,20 % Thyssenkupp AG 1,24 %
TUI AG 0,66 % Volkswagen AG 1,87 %
Summe = 100,00 %

Es werden nur die Aktien, die auch im DAX vertreten sind, von einem Indexfonds auf den DAX erworben. Durch die aufgelistete Gewichtung wird die jeweilige Stückzahl bestimmt. Also hat ein Fondsmanager eines Indexfonds keine besonders schweren Entscheidungen bezüglich der Aktien und Mengen zu treffen. Der Kauf von Indexfonds ist für Investoren durchaus sinnvoll, wenn sie gern auf einen Index spekulieren möchten, selbst aber entweder nicht genug Kapital oder Zeit haben, um ihn börsentäglich 1:1 nachzubilden.

Festgeld­vergleich
Bei uns finden Sie die Verzinsung,
die andere gern hätten!
Tagesgeld­vergleich
Tägliche Verfügbarkeit Ihres
Anlagebetrages!