Aktienanalyse: Fundamentalanalyse

Die konkret fassbaren Informationen über ein Unternehmen werden mittels der Fundamentalanalyse betrachtet. Dadurch versucht man die zukünftige Unternehmenswertentwicklung - und somit auch des Aktienkurses - vorherzusagen.

Die Ermittlung des so genannten „Inneren Wertes“ eines Unternehmens ist das Ziel. Dieser innere Wert bestimmt, nach der Theorie der Fundamentalanalyse, den Aktienkurs. Liegt der gegenwärtige Aktienkurs unter dem inneren Wert, spricht das für eine Kaufempfehlung und umgekehrt.

Insbesondere werden folgende Fragestellungen betrachtet:

  • Welche Stellung hat das Unternehmen innerhalb seiner Branche?
  • Welche Produkte bzw. Dienstleistungen bietet das Unternehmen an?
  • Wie bereitet sich das Unternehmen auf die Zukunft vor?
  • Über welche Ausbildung verfügt das Management?
  • Hat das Unternehmen Patente oder starke Markennamen?
  • Sind Schadenersatzforderungen bzw. rechtliche Auseinandersetzungen abzusehen?
  • Wie gewinnversprechend ist das Unternehmen?
  • Über welche Eigenkapitalquote verfügt die Aktiengesellschaft?
  • An welchen Börsen und welchem Börsensegment ist das Unternehmen gelistet?

Folgende Daten werden verwendet:

  • Cash Flow
  • Eigenkapitalrendite
  • Umsatzentwicklung
  • Verschuldungsgrad
  • Ausgaben für Forschung und Entwicklung
  • relevanter Markt (lokal oder global?)
  • Investitionsquote

Folgende Kennzahlen werden besonders häufig betrachtet:

  • Dividendenrendite
  • Gewinn pro Aktie
  • Kurs-Gewinn-Verhältnis
Festgeld­vergleich
Bei uns finden Sie die Verzinsung,
die andere gern hätten!
Tagesgeld­vergleich
Tägliche Verfügbarkeit Ihres
Anlagebetrages!