Welche Gebäudetypen gibt es bei Wohngebäuden?

Im Allgemeinen unterscheidet man in der Gebäudeversicherung zwischen folgenden Wohngebäudetypen:

Einfamilienhaus:

In diese Kategorie gehören Gebäude mit nur einer Wohneinheit, die ausschließlich dem Wohnzweck dienen.

Zweifamilienhaus:

Hierzu zählen Gebäude mit zwei privaten Wohneinheiten sowie Einfamilienhäuser mit einer Einliegerwohnung.

Mehrfamilienhäuser:

Darunter fallen Gebäude, die mehr als zwei private Wohneinheiten haben.

Wohn- und Geschäftsgebäude:

Gebäude, die in diese Kategorie fallen, müssen überwiegend privat genutzt werden (mindestens 50 % der Fläche). Außerdem muss sich darin mindestens ein Gewerbebetrieb befinden.

Wochenend- bzw. Ferienhäuser:

Hierzu gehören Gebäude, die regelmäßig an Wochenenden bzw. in den Ferien genutzt werden, die ausschließlich Wohnzwecken dienen und in denen sich Hausrat befindet.

Wohngebäude­versicherung
Testsieger und mehr als 200
Tarifkombinationen im Vergleich