Betriebsgebäude Versicherung

Die Betriebsgebäude Versicherung bildet eine wichtige Grundlage im Bereich der Firmenversicherungen. Schließlich ist ein intaktes Firmengebäude die Basis für einen reibungslosen Produktionsablauf und somit essentiell für das erfolgreiche Bestehen eines Unternehmens. Mit der Betriebsgebäude Versicherung werden sämtliche Schadensrisiken für das Firmengebäude abgedeckt. Darüber hinaus stellen die meisten Versicherungsanbieter dem Unternehmen entsprechende Experten zur Seite, die beispielsweise den Brandschutz des Gebäudes optimieren oder die Vorsorgemaßnahmen gegen Einbruch und Diebstahl verfeinern.

Welche Risiken sind durch die Versicherung abgedeckt?

Der Versicherungsschutz umfasst grundsätzlich das gesamte Gebäude und dessen Teilelemente, d.h. Fahrstühle, Beläge, Klimaanlagen sowie Werbeanlagen und Verglasungen. Hinzukommend sind alle Ausstattungsgegenstände, die für die Instandhaltung des Gebäudes notwendig sind, abgesichert. Hierzu zählen üblicherweise Bewässerungs- oder Heizsysteme. Die Versicherungsleistung beinhaltet im Normalfall zusätzlich die Absicherung gegen Elementarschäden. Hierzu gehören solche Beschädigungen, die beispielsweise durch Sturm, Feuer, Überschwemmung oder auch Blitzschläge hervorgerufen werden. Das Risiko für Einbruch bzw. Einbruchdiebstahl wird ebenfalls von der Versicherung abgedeckt, vorausgesetzt der Diebstahl wurde nicht von einem Mitarbeiter begangen. In diesem Fall greift der Versicherungsschutz nicht mehr. Im Schadensfall werden neben den entstandenen Schadenskosten und der Schadensbeseitigung zusätzlich noch alle finanziellen Aufwendungen für Gutachter und Aufräumarbeiten beglichen. Der Umfang der Versicherungsleistungen variiert natürlich von Anbieter zu Anbieter, sodass eine gründlicher Vergleich der Angebote ratsam ist. Dadurch lässt sich das individuell passendste Angebot finden. Zusätzlich kann man durch einen Vergleich noch eine Menge Geld sparen.