Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

VoIP

VoIP steht als Abkürzung für "Voice over IP" und stellt eine Technik dar, die ein Telefonieren über einen DSL-Internet-Anschluss ermöglicht. Dazu wird das analoge Sprachsignal in ein digitales umgewandelt und in gebündelten Teilstücken als IP-Pakete über das Internet an den Gesprächspartner weitergeleitet. Dort wird in Telefon das digitale Signal in Töne umcodiert, so dass diese dann durch den Lautsprecher als Sprache für den Gesprächspartner zu verstehen sind.

Der über VoIP angerufene Gesprächspartner kann für eine Unterhaltung ein herkömmliches Telefon benutzen. Das bedeutet, über VoIP kann jeder beliebige Telefonanschluss angewählt werden. Dazu ist allerdings eine bestimmte Software von Nöten, die von Kommunikationsanbietern erhältlich sind. Hier fallen in der Regel Telefongebühren an. Ein VoIP-fähiges Telefon ist zudem in vielen Fällen anzuschaffen. Alternativ kann über bestimmte Plattformen kostenlos zwischen zwei Gesprächspartner über VoIP telefoniert werden. Dazu reicht eine Ausstattung eines herkömmliche Computer-Mikrophone und normalen Headsets oder ein Computer-Lautsprecher. Zur Nutzung dieses kostenlosen Dienstes, haben sich vorab die Telefonpartner auf der jeweiligen Plattform zu registrieren. Auch dies ist in der Regel kostenlos.

Damit die Sprachqualität gleichmäßig konstant gut ist, muss eine stabile Übertragungsrate für die Internet Telefonie gegeben sein. Ein DSL-Anschluss eignet sich für VoIP. Passende Angebote sind über den Vergleichsrechner von GELD.de miteinander zu vergleichen.