Proxy Server

Unter einem Proxy Server ist eine Art Verbindungsvermittler im Computernetzwerk zu verstehen, über den zwei Computer miteinander kommunizieren können, ohne dass ein direkter Kontakt hergestellt wird. Das Funktionsprinzip des Proxy Servers basiert auf dem Datenempfang eines Client (Kunden), dessen Daten dann vom Proxy Server mit seiner IP-Adresse an den Empfänger beziehungsweise gewünschten Server übertragen werden. Das bedeutet, für den Empfänger taucht nur der Proxy Server als Absender auf. Der Client bleibt für den Empfänger unerkannt. Umgekehrt erfolgt im Anschluss die Datenübertragung des Empfängers zurück an den Proxy Server, von dem aus automatisch die Daten an den ursprünglichen Client weitergeleitet werden.

Die Benutzung von Proxy Servern kann unterschiedliche Gründe haben. Theoretisch kann jeder Internet-User einen Proxy Server benutzen. Diese sind zahlreich mit Standorten auf der ganzen Welt verteilt. Sollte nun beispielsweise in einem Land das Abspielen eines Videos aus Deutschland nicht erlaubt und entsprechend blockiert sein, kann der betroffene Internet-User einen Proxy Server aus einem Land nutzen, in welchem das Abspielen des Videos zugelassen ist. Hier erscheint beim Anbieter des Videos dann nur die IP-Adresse des Proxy Servers und er erfährt nicht, dass das Video nach beispielsweise Thailand oder die Bahamas weitergeleitet wird.

Über Proxy Server verschaffen sich allerdings auch Internet-User mit krimineller Absicht Anonymität. Hier besteht die Möglichkeit gleich mehrere Proxy Server hintereinander zu nutzen, um auf diese Weise den Standort eines Clients bestmöglich verschleiern zu können, damit dieser nicht ausfindig und gegebenenfalls strafrechtlich verfolgt werden kann. Zum anderen gibt es Proxy Server, auf denen Dateien aus Datenübertragungen zwischengelagert werden und abgerufen werden können, ohne eine weitere Vermittlung in Anspruch zu nehmen.