Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

ISDN-Telefon

Das ISDN-Telefon steht für Abkürzung des englischen Begriffs "Integrated Services Digital Network". Dabei handelt es sich um einen schnellen und komfortablen Telefonanschluss, der die Nutzung von mehreren Rufnummern erlaubt. Darüber hinaus kann der Kunde gleichzeitig über zwei Leitungen telefonieren. Dies ist vorteilhaft, wenn mehrere Festnetzanschlüsse in einem Haus oder einer Wohnung betrieben werden sollen. Alternativ kann neben der Telefonie ein Faxgerät mit einer eigenen Telefonnummer genutzt werden. Sowohl das Telefon als auch das Faxgerät bleiben über die beiden Leitungen ständig erreichbar.

Als der Internetzugang noch mit einem Modem hergestellt wurde, konnte der ISDN-Anschluss durch eine so genannte Kanalbündelung eine schnellere Übertragung der Daten sichern. Dafür wurden beide Leitungen genutzt, was die Geschwindigkeit quasi verdoppelte. Während des Surfens im Internet konnte das ISDN-Telefon nicht zum Telefonieren genutzt werden.

Die schnellen Internetzugänge und die Möglichkeit, über Voice over IP im Netz in bester Sprachqualität zu telefonieren, haben dazu geführt, das ISDN an Bedeutung verloren hat. Der Festnetzanschluss wird immer mehr vom Smartphone verdrängt. Unternehmen, die vom ISDN-Telefon profitiert hatten, nutzen das Internet zunehmend für die Kommunikation. Wenn DSL in Deutschland flächendeckend verfügbar ist, wird die Nutzung von ISDN zugunsten der neuen Standards eingestellt werden.