Bekannt aus dem TV
ZDF RTL VOX NTV
Sie sind hier:

Cloud

Das englische Wort Cloud lässt sich mit "Wolke" ins Deutsche übersetzen und meint, dass die Daten nicht mehr auf dem Speicher des eigenen Computers sondern auf einem entfernten Server gelagert werden. Per Internetverbindung werden dabei die Daten (das können Fotos, Videos, Dokumente und andere Daten sein) vom Computer auf den Server des jeweiligen Cloud-Anbieters hochgeladen. Sobald die Daten dort angelangt sind, lassen sich diese entweder mit dem gleichen Computer oder mit einem anderen Gerät wieder abrufen. Das ist besonders dann praktisch, wenn diese Daten von unterschiedlichen Orten und Geräten aus abgerufen, geteilt und bearbeitet werden sollen. Mit einer Speicherung in der Cloud lässt sich eigener Speicherplatz sparen, das gilt besonders für Tablet oder Smartphone. Allerdings funktioniert das Speichern in der Cloud nur dort gut, wo die Bandbreite für die Übertragung auch großer Datenmengen ausreicht. Bei einer guten Breitband-Verbindung kann sich der Kunde bei einem Anbieter (zu denen beispielsweise Dropbox, Onedrive und iCloud gehören) je nach konkretem Bedarf den entsprechenden Speicher, Software oder Prozessorleistung mieten und spart somit seine eigenen Server ein. Es gibt beim Cloud-Computing unterschiedliche Services in drei verschiedenen Ebenen: Software as a Service (SaaS), Platform as a Service (PaaS) und Infrastructure as a Service (IaaS). Allerdings ist das Thema Datenschutz und Datensicherheit ein großes Thema der mit der Cloud verbundenen Technik und den jeweiligen Anbietern.