DAB bank

DAB bankDie DAB bank gilt in rechtlicher Hinsicht als Aktiengesellschaft und wird demzufolge vollständig als Direkt Anlage Bank AG im Aktienregister geführt. Gegründet wurde die DAB bank im Mai 1994 in der bayrischen Landeshauptstadt München. Hinlänglich ist sie als erster direct Broker Deutschlands bekannt. Zudem ist sie Bestandteil der HypoVereinsbank Gruppe und zu Teilen an der Cash Group beteiligt. Ab 2001 wird das Unternehmen sogar am Nouveau Marché, der Pariser Börse, geführt. Zur AG der DAB bank gehört auch die Firma direktanlage.at, die auf Grund des Kaufes der Bank Austria durch die HypoVereinsbank übernommen wurde.

DAB bank: Betreuung von Privat- & Firmenkunden

Für Privatkunden fungiert die Bank als Direktbank und bietet eine kostenlose Depotführung  sowie den Handel mit allgemein gängigen Wertpapieren aller Art an. Mit den bei ihr angelegten Depots gehört die DAB bank zur Spitze in Deutschland. Doch auch für Firmenkunden bietet die Bank umfassende Dienstleistungen an. Gerade für Vermögensverwalter, Fondsvermittler, Anlageberater, darüber hinaus auch für Sparkassen und andere Banken, fungiert das Institut als zentrale Lagerstelle für deren Wertpapiere. Somit wird für alle Beteiligten ein lückenloser und zügiger Handel für diese institutionellen Anleger im In- und Ausland garantiert. Alle Anleger kontrollierten ihre Depots bisher über ein Traderpasswort. Die Bank stellte dies seit 2010 um und greift nun auch auf ein TAN-Verfahren zurück.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage

Daten zur Bank

DAB bank
Rechtsform:
AG
Sitz:
Landsberger Str. 300 in 80687 München
Geschäftszahlen:
3237,3 Mio. EUR Bilanzsumme
Mitarbeiter:
621
Webseite:
http://www.dab-bank.de/
E-Mail:
information@dab.com
Telefon:
+49 (0) 89 / 500 68 - 0
Fax:
0 89 / 50 06 82 78 0
(Stand der Daten: Juli 2011, alle Angaben ohne Gewähr)