Billige Krankenkasse zur günstigen Krankenversicherung finden

In Deutschland gibt es sowohl gesetzliche als auch private Krankenversicherungen. Die gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV) sind gekennzeichnet von einem in der Regel einheitlichen Leistungsangebot. Das heißt, die Leistungen zwischen den teuren und billigen Krankenkassen sind weitgehend gleich. Das liegt daran, dass der Gesetzgeber vorschreibt, welche Leistungen mindestens von den gesetzlichen Kassen erbracht werden müssen. Nur im Bereich der Extra-Leistungen gibt es Unterschiede. Durch die Extra-Leistungen versuchen die gesetzlichen Krankenkassen sich voneinander abzuheben. Denn über den Preis kann sich eine Kasse – sieht man einmal von den Zusatzbeiträgen ab – kaum von den Mitbewerbern absetzen. Schließlich gelten im Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung einheitliche Beitragssätze.

In der GKV gibt es nicht die billigste Krankenversicherung

Vor dem Hintergrund wird klar, dass ein Preisvergleich im engeren Sinn hier nicht möglich ist. Insoweit gibt es auch nicht die billigste Krankenversicherung im Bereich der Gesetzlichen. Nichtsdestotrotz lohnt sich auch in der GKV ein Versicherungsvergleich. Verbrauchern sollte nur klar sein, dass der Fokus des Versicherungsvergleichs klar auf den Leistungen liegt. Im Rahmen des Preisvergleichs stellt sich nur die Frage, ob und in welcher ein Zusatzbeitrag erhoben wird. Da der Zusatzbeitrag im Verhältnis zum Krankenversicherungsbeitrag relativ klein ist, sollte er im Prozess der Entscheidungsfindung auch nur mit einer entsprechenden Gewichtung berücksichtigt werden.

Im Bereich der Leistungen gibt es eine ganze Reihe von Unterscheidungsmerkmalen in der GKV. Die gilt es unter die Lupe zu nehmen! Wie gesagt: Hier geht es nicht darum die billigste Krankenversicherung zu finden, sondern eine, die möglichst weit über die gesetzlichen Regelleistungen hinaus geht. So gibt es zum Beispiel Krankenkassen, die Reiseschutzimpfungen bezahlen. Oder manche Krankenkassen übernehmen einmal im Jahr die Kosten für eine ausgiebige Hautkrebsvorsorge. Solche zusätzlichen Leistungsmerkmale gilt es in die Waagschale zu werfen, wenn Krankenkassen verglichen werden.

Mit Versicherungsvergleich zum Wunschtarif in der PKV

Im Bereich der privaten Krankenversicherung ist die Ausgangsbasis für einen Versicherungsvergleich eine ganz andere: Bedingt durch die Vertragsautonomie in der PKV bestehen hier eine Vielzahl unterschiedlicher Tarife und Tarifoptionen. Im Ergebnis sehen sich Verbraucher vielen privaten Krankenversicherungen mit völlig unterschiedlichen Preismodellen gegenüber. In der PKV gibt es für jeden gewünschten Versicherungsumfang die billigste Krankenversicherung – die muss allerdings noch gefunden werden. Für den Otto Normalverbraucher ist es nicht einfach im Dickicht aus den vielen Angeboten, die billigste Krankenversicherung zu finden.

Aus diesem Grunde erfreuen sich Vergleichsrechner im Internet einer zunehmenden Beliebtheit. Sie ermöglichen die Gegenüberstellung verschiedener Tarife und bieten Nutzern eine Best-Select-Auswahl. Die billigste Krankenversicherung lässt sich so ganz gezielt ansteuern. Bevor Nutzer mit einem PKV-Vergleichsrechner im Internet die billigste Krankenversicherung ausfindig machen, sollten sie prüfen, ob sie die Voraussetzungen für eine Mitgliedschaft in der PKV erfüllen. Als Arbeitnehmer müssen nämlich bestimmte Einkommensgrenzen überschritten werden, um überhaupt in die PKV eintreten zu können.

Was möchten Sie vergleichen?

Private Kranken­versicherung
Jetzt Patient 1. Klasse werden!
  • Erwachsener
  • Kind(er)
  • Erwachsener mit Kind(er)