Bauversicherung

Jeder, der sich mit dem Gedanken trägt, ein Haus zu errichten, muss neben einer guten Bauplanung ebenfalls die Notwendigkeit eines richtigen Versicherungsschutzes berücksichtigen. Mit verschiedenen Arten der Bauversicherung kann sich ein Bauherr beziehungsweise ein Eigentümer unterschiedlich vor den Gefahren einer Baustelle absichern. Zu den Gefahren auf der Baustelle gehört beispielsweise das Risiko einer obliegenden Verkehrssicherungs-, Überwachungs- und Sorgfaltspflicht, der mit einer entsprechenden Haftpflicht für Bauherren entsprochen werden kann. Eine besondere Verantwortung übernimmt ein Bauherr bei der Inanspruchnahme von Hilfe durch Bekannte sowie weiterer Bauhelfer. Eine Bauversicherung schützt bei Unfällen auf der Baustelle.

Bauversicherung - umfassend Schäden während der Bauphase absichern

Alle Schäden, die rund um die Errichtung von Gebäuden während der Bauzeit entstehen können, sichert man optimal mit einer Bauversicherung ab. In dieser Bauversicherung für den Hausbau können unterschiedliche Gefahren versichert werden. Dabei ist es günstig, verschiedene Bauversicherungen zu kombinieren. Beispielsweise ist das bei einem Kombipaket von Rohbau- und Wohngebäudeversicherung eines Versicherers in vielen Fällen eine gute Lösung, da sich eine Feuerrohbauversicherung oft bis zu sechs Monate kostenlos verlängern lässt. Ein Muss für jeden Bauherrn ist die Bauleistungsversicherung und die Bauherrenhaftpflicht, um ein Bauprojekt und seine Zukunft nicht zu gefährden.