Bausparen als Altersvorsorge

Eine Altersvorsorge ist heute unumgänglich, weil das Rentenniveau sinkt und späteren Generationen lediglich eine Grundversorgung im Alter zur Verfügung steht. Bausparen als Altersvorsorge nimmt einen besonderen Stellenwert ein. Der klassische Bausparvertrag hat an Attraktivität nicht verloren, weil er bereits beim Vertragsabschluss einen niedrigen Bauzins für später gewährleistet. Seit mehr als 100 Jahren investieren Menschen, die sich für ein Bauvorhaben entscheiden, in das Bausparen als Altersvorsorge. Selbst dann, wenn sich der Bausparer anders entscheidet und auf ein Bauspardarlehen verzichtet, kann er von einem attraktiven Bonus profitieren. Das angelegte Geld aller Bausparer ist zudem gesichert, weil sich Bausparkassen an die gesetzliche Vorschrift halten müssen, nur in Anlageformen zu investieren, die risikoarm sind.

Mit einer eigenen Immobilie rechtzeitig vorsorgen

Bausparen als Altersvorsorge - dieser Faktor gewinnt heute an Bedeutung, denn angesichts der Tatsache, dass Mieten tendenziell ansteigen, gerät das Eigenheim verstärkt in den Fokus. Mit dem klassischen Bausparvertrag kann der Sparer Schritt für Schritt seine Altersvorsorge anlegen, ohne Risiken einzugehen. Planungssicherheit erhält der Sparer durch den niedrigen Zins für sein späteres Bauspardarlehen. Doch nicht nur der Erwerb einer Bestandsimmobilie oder ein Neubau lassen sich mit dieser traditionellen Variante finanzieren. Ein altersgerechter Umbau wie auch eine umfassende energetische Sanierung können mit einem Bauspardarlehen finanziert werden. Wer sich frühzeitig für einen Bausparvertrag entscheidet, kann mit einem zinsgünstigen Bauspardarlehen in die eigenen vier Wände investieren.

Festgeld­vergleich
Bei uns finden Sie die Verzinsung,
die andere gern hätten!
Tagesgeld­vergleich
Tägliche Verfügbarkeit Ihres
Anlagebetrages!