Glasversicherung

Nur bei vielen und großen Glasflächen am Haus ist eine Glasversicherung sinnvoll. Die Bauleistungsversicherung deckt im Normalfall das Glasbruchrisiko ab. Allerdings gilt jede zerschlagene Scheibe als einzelner Schaden – also fällt auch jedes Mal die obligate Selbstbeteiligung an.

Je höher der vereinbarte Eigenanteil und je mehr Glasflächen am Bau, desto sinnvoller ist eine Glasversicherung. Die Versicherung zahlt nicht nur für Schäden durch zerbrochene Scheiben, sondern z. B. auch dann, wenn Glasbausteine, Profilbaugläser oder Lichtkuppeln zu Bruch gehen.