Wahl der Tilgung wichtiger Baustein bei Baufinanzierung

So groß wie der Markt und die Auswahl für das eigene Heim, so verschieden sind auch die Angebote an Baudarlehen. Und dabei gilt: Beinahe nichts ist unmöglich, die Möglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.

Umso wichtiger sind deshalb ein genauer Vergleich der Optionen und die Wahl des auf jeden Häuslebauer persönlich zugeschnittenen und optimalen Angebots. Dabei spielen vor allem die Höhe des Kredits sowie die des Eigenkapitals, die Dauer der Zinsbindung und die Form der Kredittilgung eine maßgebliche und entscheidende Rolle. Denn insbesondere bei der Immobilienfinanzierung kann der Mangel an Wissen oder fehlender Information unnötig viel Geld kosten. So warnen Experten vor allem vor pauschalen Anfangstilgungen, denn entgegen der Vorstellung vieler existiert eine allgemeingültige Tilgungshöhe nicht. Vielmehr variiert diese je nach Lebenssituation, finanziellen Verhältnissen sowie dem Bauzinsniveau. Daher gilt grundsätzlich: Betragen die Bauzinsen weniger als 5 Prozent empfiehlt sich die Wahl einer höheren Anfangstilgung als von nur einem Prozent, um eine unnötige Verlängerung der Finanzierung und etwaige Mehrzinsen zu vermeiden.

Große Vorsicht ist vor allem bei vollständig auf Kredit finanzierten Immobilienkäufen geboten und ein genauer Vergleich unabdingbar, so die Experten, die diese Finanzierung nur Bauherren mit langfristig gutem Einkommen als Option empfehlen. So unterscheiden sich beispielsweise die Zinsen für einen 160 000 Euro-Kredit mit 15 Jahren Zinsbindung um bis zu 36 000 Euro.

Grundsätzlich gilt: Vermittler von Baudarlehen, die diese im Direktvertrieb anbieten, sind zumeist 0,20 bis 0,50 Prozent günstiger als Banken mit bundesweitem Filialnetz. Grund dafür: Vermittlergesellschaften picken unter unzähligen Anbietern das für den Kunden am besten geeignete Angebot heraus. Doch auch Banken, wie die Citibank übernehmen nun dieses Konzept und können zugleich mit einer intensiven Beratung punkten.

Doch Vorsicht: Die eigenen vier Wände können schon bald wesentlich teurer werden. Die Europäische Zentralbank wird den Leitzins voraussichtlich weiter erhöhen und Preise auf dem Immobilienmarkt steigen zusehends an. Wer also vor allem jetzt mit dem Gedanken eines Eigenheims spielt und dieses sich auch leisten könnte, sollte nach Meinung der Experten nicht zu lange warten. Denn nur ein halbes Prozent mehr, so haben die letzen Monate gezeigt, kann bei einem 100 000 Euro Kredit mit 15-jähriger Zinsbindung 9 000 Euro mehr an Zinsen bedeuten, noch aber gibt es günstige Darlehen mit einem Effektivzins von deutlich unter 5 Prozent.

Kredit­vergleich
Kostenlos und schufaneutral
mit Online-Sofortzusage