Schon ab0€jährlich

Aufladbare Kreditkarten

Top-Kreditkarten vergleichen und online beantragen!
  • Testsieger im Überblick
  • Weltweite Akzeptanz
  • Bonus und kostenlose Kontoführung sichern
    Unsere Auszeichnungen:
  • getestet
  • ausgezeichnet
  • Bewertungen: 1932 GELD.de
    99.64%
    zufriedene Kunden
    4.54/5.0

Kreditkarten-Vergleich

Wie funktionieren aufladbare Kreditkarten

Aufladbare Kreditkarten werden schon seit einigen Jahren in Deutschland vertrieben. Das Besondere an ihnen ist, dass sie nur auf Guthabenbasis geführt werden können und somit eine Überschuldung verhindert wird. Das Prinzip ist dem eines Prepaid-Handys ähnlich. Der Inhaber einer solchen Kreditkarte erhält bei der ausgebenden Bank ein Konto, das auf die Kreditkarte bezogen ist. Dieses kann, wie bei einem Handy auch, durch Überweisungen aufgeladen werden. Im Rahmen dieses Guthabens kann dann die Kreditkarte im Handel, im Internet, auf Reisen und an den Geldautomaten mit dem Zeichen der jeweiligen Kreditkartengesellschaft eingesetzt werden. Ein Dispolimit gibt es nicht. Äußerlich gibt es nur ein Unterscheidungsmerkmal, dass sie von einer herkömmlichen Kreditkarte unterscheidet, die Hochprägung.

Der Vorteil von Prepaid-Kreditkarten

Aufladbare Kreditkarten gibt es für jedermann. Auch Schüler und Studenten bekommen eine. Für Schüler ist sie besonders vorteilhaft, denn so lernen sie auf sinnvolle Weise, mit Geld umzugehen. Die jugendlichen Kreditkartennutzer können so im Internet einkaufen, Songs downloaden, Bücher bestellen und vieles mehr. Nur was auch tatsächlich aufgeladen wurde, kann auch ausgegeben werden. Besonders interessant ist diese Karte aber auch für Studenten, die im Ausland studieren. Sie können sich an den Geldautomaten im Ausland mit Bargeld versorgen oder in Geschäften damit zahlen. Das macht sie finanziell unabhängig.